Sakrament der Eucharistie

Die Kirche feiert Eucharistie - Danksagung

»Tut dies zu meinem Gedächtnis!«

EucharistieAlle großen Ereignisse im Leben werden mit einem Mahl begangen: Geburt, Hochzeit, Jubiläen und auch das Begräbnis eines Menschen. So wurde auch das größte Fest der Juden, das Pascha, mit einem Familienmahl gefeiert. Damals wie heute gedenken die Juden dabei der zentralen Heilstat Gottes, der Befreiung aus der Knechtschaft Ägyptens. Das Essen des Lammes, das Teilen ungesäuerten Brotes und das gemeinsame Trinken aus dem Segensbecher spielen bei diesem Mahl eine wichtige Rolle.
Als Jesus mit seinen Jüngern das letzte Pascha-Mahl feierte, knüpfte er an diese Zeichen an. Doch er gab ihnen einen neuen Sinn: Alles, was er war, sein Leben und sein Sterben, sein Leib und sein Blut, wollte er für die Menschen geben. Die Evangelisten und der Apostel Paulus überliefern uns den Auftrag Jesu: »Tut dies zu meinem Gedächtnis!« Immer wenn die Jünger sich in seinem Namen versammeln, um Gott zu loben, miteinander das Brot zu brechen und aus dem Kelch zu trinken, will er bei ihnen sein.
Die Jünger haben Jesu Auftrag erfüllt. Sie haben sich vor allem am ersten Tag der Woche in seinem Namen versammelt und dabei erlebt, dass der Gekreuzigte und Auferstandene mitten unter ihnen gegenwärtig wird. Seitdem hat die Gemeinschaft der Kirche niemals aufgehört, sich Sonntag für Sonntag vom Herrn zusammen rufen zu lassen, um zu tun, was er ihr aufgetragen hat.

 

Erstkommunion

Jesus Christus ist der Freund der Kinder. Christliche Erziehung will helfen, diese Freundschaft anzunehmen und immer tiefer zu erfahren. Ein einzigartiges Zeichen dieser Freundschaft ist die Gemeinschaft mit Jesus Christus in der hl. Kommunion. Bei der Hinführung der Kinder zum ersten Empfang der hl. Kommunion wirken Familie und Pfarrgemeinde zusammen und ergänzen sich gegenseitig. Eltern, Seelsorger/Seelsorgerinnen und verantwortliche Männer und Frauen aus der Pfarrgemeinde helfen den Kindern, in die  Feier der heiligen Messe hineinzuwachsen und bereiten sie auf den ersten Empfang des Leibes und Blutes Christi vor. Die Erstkommunionvorbereitung in unserer Pfarrei, in Neumünster und Bordesholm/Flintbek, beginnt meist im Spätsommer/Herbst. Miteinander ins Gespräch kommen, spielen, singen, erfahren, wer Jesus ist, und gemeinsam Gottesdienst feiern, dazu sind alle Kinder mit  ihren Eltern ab der dritten und vierten Klassen eingeladen. Noch nicht getaufte Kinder können während des Kurses getauft werden. Beim Elternabend erfahren Sie mehr zum Ablauf des Kurses und wie sie die Vorbereitung ihres Kindes auf die Erstkommunion unterstützen können.

Für Fragen und Anmeldungen erreichen sie

Pastoralreferentin Martina Jarck Telefon 04347-7386017 Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!