Liebe Besucher unserer Kirche!kirche1

Sie betreten ein Gotteshaus, das seit über hundert Jahren Ausdruck eines lebendigen Glaubens ist. Hier dürfen Sie bei Gott zu Gast sein.Wie wir unseren Glauben verstehen und leben, das können Sie an vielen Orten in dieser Kirche entdecken.

Die Kirche ist 1893 im neuromanischen Stil erbaut worden, den man gut an den runden Fensterbögen erkennt. Auf den Namen St. Maria Vicelin geweiht, heißt sie heute schlicht St. Vicelin-Kirche. Im Krieg verschont, hat sie ihre bewegtesten Zeiten in mehreren Renovierungen erlebt, in denen man ihr teils ihre kunstvolle Bemalungen nahm, um sie ihr teils später wiederzugeben.

Aus der Zeit der letzten Renovierung von 1995 stammt das Taufbecken, auf das Sie geradewegs zugehen. Die Taufe markiert im Leben eines Christen den Anfang seines Neuen Lebens mit Gott. Eine weitere Bedeutung von Wasser wird auf dem Deckel aus Holz angedeutet.kirche5

Mose schlägt mit seinem Stab auf den Felsen, um Wasser für das durstige Volk Israel zu beschaffen (Exodus 17, 1-7).

Von denselben Künstlern, die das Taufbecken gefertigt haben (Ch. und M. Winkelmann), sind auch der Altar und davor auf der linken Seite der Ambo (Lesepult). Auch hier werden Szenen aus der Geschichte Gottes mit seinem Volk Israel dargestellt:kirche7

Auf der Frontseite des Altars ist zu sehen, wie Er Brot vom Himmel regnen lässt, um die hungrigen Israeliten zu sättigen (Exodus 16). Darunter finden Sie die griechischen Buchstaben , die “Fisch“ bedeuten: Die Apostel haben von Jesus Christus den Auftrag bekommen, als  ‚Menschenfischer’ neue Jünger Christi zu gewinnen.

Jeder einzelne Buchstabe ist gleichzeitig ein Kürzel: „ Jesus – Christus – Gott – Sohn – Retter“.kirche9Hinter dieser Aufschrift ist eine Reliquie verwahrt, ein kleiner Überrest von einem Heiligen.

kirche11An dem Ambo ist die Vision des Propheten Ezechiel von der Buchrolle dargestellt. Gott sagt: „Menschensohn, iss diese Rolle!“ (Ezechiel 3, 1), womit gemeint ist, sich das Wort Gottes ganz und gar zu eigen zu machen. In diesem Sinn werden in jedem Gottesdienst Abschnitte aus der Heiligen Schrift vorgelesen.

kirche13Im hinteren Altarraum finden Sie den Herz-Jesu-Altar, der sich von Anfang an in dieser Kirche befindet. Auf ihm sind im Stil der Frömmigkeit des 19. Jahrhunderts Szenen aus den Evangelien dargestellt: Die Hl. Familie, das Abendmahl, Christus, die Kreuzigung und die Übergabe der Schlüsselgewalt an Petrus (v.l.n.r.).

Vor dem Altarraum befindet sich auf der rechten Seite der Tabernakel. Er lädt zu Stille und Gebet vor Gott ein. Die Gebrüder Winkelmann haben auch hier auf ein Symbol der Gegenwart Gottes aus dem Alten Testament zurückgegriffen: Der brennende Dornbusch, in dem sich Gott dem Mose zeigt (Ex 3). Auf dem Dach ist die Gestalt des verkündigenden Jesus aufgestellt, die sich früher auf der Kanzel der Kirche befunden hat. Diese ist in den 60er Jahren entfernt worden.ite der Tabernakel. Er ist der Ort, an dem Jesus Christus in Form des geweihten Brotes verehrt wird.

kirche15Auf der linken Seite vor dem Altarraum steht der Marienaltar. Neben Darstellungen aus dem Leben Jesu ist der Heilige Dominikus zu sehen. Die Dominikaner waren besonders an der Verbreitung des Rosenkranzgebetes beteiligt.

Die Holzdecke der Kirche ist in dieser Form 1911 vom Kirchenmaler Chrusecz gemalt und 1995 wieder freigelegt und hergestellt worden.

kirche19

Die fünf Hauptfelder versinnbildlichen unter anderem die biblische Erzählung der Brotvermehrung und die Legende von der sich aufopfernden Liebe des Pelikans für seine Jungen. Sie sind von floralen Längsfeldern umgeben. Diese werden unterbrochen durch vier kleine quadratische Felder mit Christussymbolen und durch vier quadratische Felder mit den Symbolen der Evangelisten: Engel, Löwe, Stier und Adler.kirche17

 
Weitere Sehenswürdigkeiten:

Das Triumphkreuz, das im Chorbogen hängt. Es befand sich im Eingangsbereich der Kirche.

Der Kreuzweg an den Seitenwänden wurde von dem Kölner Maler August Kolb 1933 gestaltet.

Die Heiligenfiguren an den Säulen, die den Erzengel Michael, Anna mit Maria und Jesus, Franziskus von Assisi, Bruder Konrad von Parzham, Agnes, Aloisius, sowie Vicelin und Ansgar darstellen.

Eine Emmaus-Darstellung, die der Neumünsteraner Künstler Hilmar Friedrich schuf. Sie gibt der Seitenkapelle ihren Namen.

Unser Kirche ist normalerweise von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.